Fachwerk-Haus

Das Landhaus Pfrengle wurde 1928 erbaut, und bereits 1937 als Pension geführt.
Gleichzeitig wurde der hintere Teil des Hauses landwirtschaftlich genutzt.

Anni und Walter Pfrengle führten das Haus in zweiter Generation weiter.  Ca. 1968 wurde die Landwirtschaft aufgegeben, Walter Pfrengle, von Beruf Wagner und Zimmerermann, baute den ehemaligen Stall in Eigenarbeit zu einem großen Frühstücks- und Aufenthaltsraum um. Sämtliche sichtbaren Holzteile, in und am Haus, wurden von ihm erstellt.
In 2005 wurden die Gästezimmer in Ferienwohnungen umgebaut.

  • Language